Augenbrauen – Form und Korrekturen

Aktualisiert: Juni 27

Herzlich willkommen zu Teil 2 meiner vier-teiligen Blog-Serie «Einblicke in meine Arbeit – Zweifel beseitigen»

Mit diesem Blog möchte ich euch aufzeigen, wie die Augenbrauen durch das Permanent Make-up gestaltet werden können.

Habt Ihr euch schon mal die Augenbrauen der Personen, mit denen ihr zu tun habt, bewusst angeschaut?

Wenn ja, dann habt ihr sicher schon festgestellt, dass es so viele verschiedene Augenbrauen gibt. Es gibt sie in allen Variationen:

Breite, dicke, feine, dünne. Bei einigen schauen die Brauen nach oben, bei anderen nach unten. Es gibt Brauen, die verlaufen von breit zu dünn oder von dünn zu breit. Sind schön geschwungen oder eckig oder ganz gerade, oder wachsen vorne sogar zusammen. Manche Brauen verlaufen nach hinten ganz wild aus oder es fehlen die hinteren Haare, so dass sie aussehen wie kurze Balken. Und es gibt Personen, bei denen sind die Augenbrauen ganz dunkel und buschig und bei anderen sieht man die Augenbrauen kaum, weil die Haare so hell und fein sind.

Und jede dieser Form passt doch ganz individuell zu dem Gesicht der Person. Durch die Augenbrauen erhält jedes Gesicht seine ganz persönliche Note und Ausdruck. Die Augenbrauen sind der Formgeber eines jeden Gesichts.

So viele Frauen zupfen Ihre Augenbrauen, um ihrem Gesicht ein schönes und gepflegtes Aussehen zu verleihen. Oder zeichnen sich die Form mit einem Augenbrauenstift täglich nach, weil sie mit ihren Brauen nicht zufrieden sind.

Wie zum Beispiel eine Freundin von mir. Sie ist sehr sportlich. Begeisterte Ski-Fahrerin im Winter und im Sommer erkundet sie verschiedene Bikeparks mit ihrem Mountainbike oder zieht mit mir ihre Bahnen im Wasser. Sie war nicht zufrieden mit Ihren Augenbrauen. Im vorderen Bereich hatten sie Lücken und zu kurz waren sie auch und überhaupt, waren sie nicht so wie sie sein sollten! :-) Deshalb hatte sie sie jeden Tag mit einem Augenbrauenstift nachgezeichnet. Der Augenbrauenstift war ihr treuer Begleiter. Das Nachzeichnen war sie sich gewohnt, doch es war ein Pflichtprogramm für sie und sie war auch irgendwie in ihren Bewegungen eingeschränkt, immer darauf bedacht ihre Augenbrauen nicht zu verschmieren. Einmal, ich erinnere mich noch gut, gab es diesen einen Stift nicht mehr zu kaufen, den Sie immer benutzte. Das war ein riesen Drama und sie ist fast verzweifelt bis sie endlich einen Stift fand, der die richtige Konsistenz und Farbe hatte. Ich wollte mich nie aufdrängen, doch da fand ich, dass es Zeit für ein Augenbrauen Permanent Make up wäre. Sie stimmte mir zu, sie hatte sich das schon länger überlegt, doch sich nicht so wirklich getraut. Ich habe ihr dann alle Möglichkeiten aufgezeigt und Ängste genommen (auf die ich übrigens in meinem 1. Teil diese Blog Serie eingehe) und nun hat Sie ein Augenbrauen Permanent Make up und ist über glücklich und genießt ihren Sport ohne Einschränkungen.


Mit dem Permanent Make up kann ich jede Augenbraue in ihrer individuellen natürlichen Form gestalten oder auch verändern, falls das erwünscht ist.

Lichte Stellen oder Lücken durch fehlende Haare, kann ich zum Beispiel durch das Einzeichnen einzelner Härchen (das ist die sogenannte Härchentechnik) auffüllen:


Vorher


Nachher


Vorher Nachher


Kaum vorhandene Augenbrauen können durch die Härchentechnik auch neu gestaltet werden und durch die Vielfalt meiner Farben kann ich gewährleisten, dass die Farbe der pigmentierten Härchen, die der eigenen Härchen angepasst ist und die Zeichnung somit natürlich wirkt.



Ältere Permanent Make up Zeichnung können aufgefrischt werden. Dies ist übrigens im Zeitraum von 3-4 Jahren ratsam, so sehen die Augenbrauen wieder schön frisch aus. Je nach Geschmack, der sich ja mit der Zeit auch verändert, können dadurch auch leichte Korrekturen in der Form gemacht werden:



Es ist mir auch möglich alte und verblasste Microblading Zeichnungen aufzufrischen und zu korrigieren. Lasst mich euch noch kurz erklären, worauf es bei den Korrekturen ankommt. Hier besteht die Schwierigkeit, die alte bestehende Zeichnung in die Korrektur mit einzubeziehen und daraus eine harmonische Form zu zeichnen. Hierfür ist die Vorzeichnung sehr wichtig. Dazu zeichne ich nur die Aussenkante der neuen Form an, um einen Rahmen für die Härchenzeichnung zu haben, der die Sicht auf die eigentliche Augenbraue und auf die Wachstumsrichtung der Härchen zulässt. Somit kann ich die Zeichnung der neuen Härchen an die der eigenen angleichen und der Braue trotz Korrektur eine Natürlichkeit verleihen:

Das Permanent Make up soll Euch den Alltag erleichtern. Schluss mit dem täglichen Nachzeichnen eurer Augenbrauen.

Meine Devise lautet, das Permanent Make-up soll die Schönheit jeder Frau einfach und natürlich hervorheben und betonen und ihr sollt euch auch ungeschminkt jeden Tag attraktiv fühlen und diesen gewissen Glow! spüren :-)

Im Beratungsgespräch, werde ich mit euch zusammen die ideale Form der Augenbraue vorzeichnen. Dazu gehe ich auf eure Wünsche und Anliegen ein und suche die ideale Farbe dazu aus. Wie das Beratungsgespräch abläuft, könnt ihr in Teil1 meiner Blog-Serie nachlesen.


In Teil 3 meiner Blog-Serie werde ich auf die Lippen eingehen. Auf die Möglichkeiten und Farben, die es gibt, um den Lippen eine natürliche Frische zu verleihen oder sie auch stärker zu betonen.

Wenn ihr die Blog-News nicht verpassen wollt, könnt ihr euch auch hier anmelden info@miu-permanent.com, nennt das Stichwort "Blog-News" und ihr bekommt den Blog Beitrag immer gleich direkt zugeschickt.

Herzliche Grüße und bis bald


Eure Melanie «Melli» Ceci

MIU- Make It Unique

172 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen